Flugplatz Wangen-Lachen

Flugplatz Wangen ASFG swissPSA

Berufspilotenlizenz CPL

 

 

COMMERCIAL PILOT LICENCE CPL(A) |
Berufspilotenlizenz


Du willst deine Leidenschaft zum Beruf machen? Nach erfolgreichem Abschluss der PPL(A)-Lizenz kannst Du bei uns auch die Ausbildung zum Berufspiloten absolvieren.
Die Berufspilotenlizenz berechtigt Dich, Flüge gegen Bezahlung als verantwortlicher Pilot (beruflich oder gewerbsmässig) durchzuführen und Passagiere zu befördern. - Der Weg zu deinem Traumberuf 'Pilot'!

Die Ausbildung zum Berufspiloten beinhaltet eine theoretische und praktische Ausbildung.

Die 15h Blockzeit für die praktische Ausbildung findet bei uns auf einer Mooney M20J mit Einziehfahrwerk und Verstellpropeller statt.

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Abgeschlossene PPL(A) Ausbildung
  • Medical Class 1
  • 150h Total Time bei Beginn der Ausbildung
  • 200h Total Time vor dem Prüfungsflug
  • 100h PIC vor dem Prüfungsflug
  • 300nm Überlandflug als PIC vor dem Prüfungsflug

Theorieausbildung 

Vor der praktischen Prüfung muss eine Theorieprüfung auf CPL Niveau in folgenden Fächern abgelegt werden:

  • 10 Luftrecht
  • 20 Allgemeine Luftfahrzeugkenntnis
  • 30 Flugleistung und Flugplanung
  • 40 Menschliches Leistungsvermögen
  • 50 Meteorolgie
  • 60 Navigation
  • 70 Betriebsverfahren
  • 80 Grundlagen des Fluges

Praxisausbildung

Du lernst das Fliegen in schwierigem Gelände, bei erschwerten Wetterbedingungen, die einwandfreie Radionavigation und das problemlose (An-)Fliegen weiter entfernter Destinationen im In- und Ausland. Der Schwerpunkt der praktischen Ausbildung liegt darauf, das theoretisch Erlernte in der Praxis ideal umzusetzen. Du lernst  den professionellen Umgang mit dem Flugzeug, Flugplätzen und Passagieren.

 

Die Berufspilotenlizenz kann - und wird oft - durch eine Instrumentenflug-Lizenz (IFR/IR) erweitert werden, sodass (gewerbliche) Flüge wetterunabhängiger durchgeführt werden können.


Hier anmelden!

 

 

INSTRUMENT RATING IR/IFR |
Instrumentenflugberechtigung

Die Instrumentenflugberechtigung ermöglicht es Dir, auch bei schlechtem Wetter/in den Wolken zu fliegen, über die Wolken zu steigen und das Starten, Navigieren und Landen nach Instrumenten. Bei einen IR-Flug werden Fluglage und Navigation ohne Bezug auf äussere visuelle Anhaltspunkte, ausschließlich mit Hilfe von Instrumenten an Bord und durch Unterstützung von Fluglotsen am Boden geregelt.

Die IR Ausbildung beinhaltet sowohl einen theoretischen als auch einen praktischen Teil.

 

Die praktische Ausbildung beinhaltet 50h Blockzeit. Von den 50h werden ca. 20h im Simulator auf einem FNPT II geflogen. Die Ausbildung kannst du entweder auf unserer Mooney M20J (HB-DIH) oder auf dem Piper Warrior III mit Glascockpit (HB-PRL) machen.

 

Voraussetzungen

Vor Ausbildungsbeginn

  • Gültiges PPL(A) oder CPL(A)
  • Gültiges Medical Class 1 oder Class 2, inkl. Eintrag IR check
  • Vorhandene Nachtflugberechtigung

Vor der Praktischen Prüfung

  • Minimum 50 Stunden PIC Cross-country Erfahrung
  • Bestanden Theorie und Voice Prüfung

Theorieausbildung

Die Theoretische Ausbildung umfasst im Minimum 150 Unterrichtsstunden in den Fächern:

  • Luftrecht
  • Allgemeine Luftfahrzeugkenntnis
  • Instrumentation
  • Flugleistung und Flugplanung
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • Radionavigation
  • Radiotelefonie IFR

Hier anmelden!

 

 

 

COMPETENCY BASED IR (CBIR SEP)

Nebst dem herkömmlichen IR, bieten wir auch die vereinfachte Form an, das sogenannte Competency Based IR. Diese Form der IR-Ausbildung eignet sich für Piloten, die später nicht in der Fliegerei beruflich tätig werden möchten und eine etwas weniger aufwendige Ausbildung bevorzugen, jedoch ihre Kompetenz um das Instrument-Rating erweitern wollen. Mit Erwerb des CBIR SEP können IFR-Flüge (non commerical) durchgeführt werden und so Flüge wetterunabhängiger geplant werden.

 

Hier anmelden!